Arnold TT DR Propangaszug 3-teilig Bww Saalfeld DR Ep.IV

79,90 €

86,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Neuheit 2020,

Herstellerseitig kein Liefertermin. Modell bitte vorbestellen.


Arnold TT – Propangaszug Bww Saalfeld DR Ep.IV


Bis 1990 im Einsatz bei der DR Propangasanstalt Saalfeld


Der 3-teilige Rekowagenzug wurde für die Verteilung der Propangasflachen zur Signalbeleuchtung eingesetzt. Laut Fahrdienstvorschrift verkehrte der Zug alle 28 Kalendertage jeweils auf den vorgesehenen Strecken mit Formsignalen. Die Gasanstalt Saalfeld unterstand der Direktionsbeschaffungsstelle Erfurt, der Zug dem Bww Saalfeld. Beschriftet war der Zug mit „Propangaszug“ und wurde immer an der Spitze hinter der Lok vor dem eigentlichen Personenzug mitgeführt. Zum erfolgte der Einsatz auch mit Nahgüterzügen. Besetzt war der Propangaszug mit zwei Ladeschaffner, die auf den Unterwegsbahnhöfen die Vollen gegen die Leeren Propangasflaschen umtauschten. Die Inneneinrichtung der Personenwagen war entfernt, hier wurden die Propangasflaschen untergestellt. Der Packwagen diente als Dienstabteil und auch hier wurden die Flaschen ein- und ausgeladen. Ein planmäßiger Umlauf war von Erfurt über Göschwitz nach Gera und von hier weiter mit dem P 8015 nach Saalfeld. Hier wurden die Flaschen umgetauscht, dann am nächsten Tag P 18003 Saalfeld – Sonneberg, weiter über Eisfeld, Meiningen nach Eisenach. Überführung nach Erfurt, da auf der Hauptstrecke fast nur Lichtsignale vorhanden waren. P 8038 Erfurt – Saalfeld Umladen der Gasflaschen in Rottenbach für Bahnhöfe nach Katzhütte, Weiterbeförderung mit Güterzug. Beladung der Wagen in der Propangasanstalt Saalfeld. Weiterbeförderung mit P 4004 bis Camburg. Umsetzen der Wagen in Camburg mit Zuglok, Überführungsfahrt nach Großheringen, von hier weiter in das Neben- und Hauptbahnnetz Richtung Straußfurt, Sömmerda, Artern, Sangerhausen, Nordhausen, Gotha in das Nordwestliche Thüringer Streckengebiet.


Portofreier Versand nach Zahlungseingang (Deutschland)